HEALTHY-BARRIER
NO-ITCH-BARRIER
VELVET-BARRIER
WAX-BARRIER

Smat-Care®

bei Problemen am Pferd

Fäulnis defekte an der weißen Linie


 

Dieser Defekt in der weißen Linie

besteht seit ca. 1 Jahr. Solche Defekte entstehen oftmals durch einen  eingetretenen Stein in der weißen Linie. Das Steinchen wird ausgekratzt oder fällt irgendwann von selbst  heraus. Danach hinterläßt es ein mehr oder weniger großes Loch, welches sich dann mit Schmutz füllt und die Eintrittspflorte für Fäulnisbakterien bietet. Durch den Schmutzverschluß entsteht in der Tiefe ein anaerobes Klima, wo sich die Fäulnisbakterien rasch vermehren können und das Loch durch den Hornzersatz schnell tiefer wird.




 

Nach dem Aussäubern des Loches ist eine beachtliche Tiefe festzustellen. In dieser Tiefe ist die empfindliche durchblutete Huflederhaut nicht mehr weit entfernt und es entsteht oftmals der gefürchtete eitrige Hufabzeß.












Der ständig nachschiebende Druck durch 

Schmutz wirkt in diesem Loch wie ein 

Spaltkeil. Durch die Zerstörung der weißen Linie hat die Hufwand in diesem Bereich keinen festen Halt mehr und wird durch den Druck von innen nach außen gespalten. Die meisten Tragrandspalten sind Folgen von Fäulnisdefekten in der weißen Linie. In diesem Stadium schafft es der Huf in den seltensten

Fällen sich noch alleine von diesem Defekt zu befreien. Dieses Pferd ging bereits leicht lahm und zeigte beim Zangenabdruck im Zehenbereich eine gesteigerte Empfindlichkeit. Also ist Eile geboten: Dieses Loch wurde mit HEALTHY-BARRIER ausgefüllt und bis zum Grund mit einem Stück Watte zugestopft. Diese Prozedur wurde alle 3 Tage wiederholt





16 Wochen später.....

Im weiteren Verlauf verschwand die Lahmheit wieder und es ist zu keinem akuten Hufabzeß

gekommen. Der Defekt ist mit relativ wenig Pflegeaufwand problemlos rausgewachsen.















und siehe da - gleichzeitig ist er auch von außen wieder heile!

Jetzt kann in den Modus der Erhaltungpflege mit HEALTHY-BARRIER gewechselt werden.