HEALTHY-BARRIER
NO-ITCH-BARRIER
VELVET-BARRIER
WAX-BARRIER

Smat-Care®

bei Problemen am Pferd

Fäulnis an Pferdehufen


 

Nicht immer ist mangelnde Hygiene oder fehlerhafte Ernährung der Auslöser für Fäulnis an Pferdehufen. Auch genetisch bedingte schlechte Hornqualität und starke Klimaschwankungen spielen eine Rolle. Aber ob die Ursache vermistete Einstreu, mangelhafte Hornqualität, das Klima zu nass oder zu trocken ist..... die Folgen für solche extremen Belastungen sind immer die gleichen:

 

- Der Hufkratzer kann bis zum Anschlag in die weit in den Ballen eingerissene mittlere Strahlfurche eines zerfledderten Hornstrahls versenkt werden   (Strahlfäule, mögliche Folge: Strahlkrebs)

- Defekte in der weißen Linie in Form von schwarzen Löchern, meist verbunden mit einem dauerhaften Riss im Tragrand (Eintrittspforte für Fäulnisbakterien, mögliche Folge: Hufabzeß)

- Der Huf wird rissig und brüchig durch Hufwandfäulnis (starke Gewichtsbelastung der Hornsohle, mögliche weitere Folge: Belastungsrehe)

- Die Hufwand trennt sich durch fäulnisbedingten Schwund der weißen Linie vom Huf (lose Wand und hohle Wand, mögliche Folge: Lahmheit)

Gerade in der nassen Jahreszeit sind aufgeweichte Hufe besonders anfällig für Huffäule. Ein Pferd, dessen Huf von Strahlfäulen betroffen ist, muß nicht unbedingt lahmgehen. Aus diesem Grund werden Strahlfäule am Huf auch oftmals nicht erkannt oder ernst genommen.Jedoch kann ein Huf mit Strahfäulen seine volle Funktion nicht wahrnehmen. Es ist in jedem Fall ratsam, Strahlfäule und andere Defekte frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. 

Falls Sie an den Hufen Ihres Pferdes auch nur eines dieser Probleme haben, dann könnten Ihre bisherigen Pflegemaßnahmen am Huf so ausgesehen haben: